Basisfakten zu der Route Nr.: 115
...eingetragen durch: oeg

Region:   Stubaier Alpen
Tour:   Hochtour
Gipfel / Ziel:   Lisenser Fernerkogel Nordgrat
Höhe:   3299 m
Ausgangspunkt:   Lisens
Endpunkt:   Lisens
Datum:   03.06.2003
Personenanzahl:  1

Lisenser Fernerkogel Nordgrat - Lisenser Fernerkogel - rot: die Anstiegsroute, gelb: die beiden alternativen Gratrippen
Lisenser Fernerkogel Nordgrat - Am Nordgrat - Blick zur Hohen Villerspitze
Lisenser Fernerkogel Nordgrat - Plattiger Aufschwung
Lisenser Fernerkogel - rot: die Anstiegsroute, gelb: die beiden alternativen Gratrippen Am Nordgrat - Blick zur Hohen Villerspitze Plattiger Aufschwung


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von Lisens am Winterweg zum Westfalenhaus bis kurz vor die Laengental Alm. Hier nach links weglos ueber steile Grasschrofen aufwaerts bis zum Gratansatz. Der unterste Gratabsatz kann laut Fuehrer auch (weit) links umgangen werden - sah umstaendlich aus. Ist wohl auch eher sinnlos, da der Absatz leichter zu erklimmen ist, als manche Stelle weiter oben. Nach dem Absatz fuehren drei Gratrippen parallel nach oben, die spaeter wieder zusammen treffen. Am besten haelt man sich immer an der mittleren. Schwierigere Stellen koennen ostseitig umgangen werden (bruechig, Steinschlag!). Nach der Vereinigung der mittleren mit der westlichen Rippe folgen ein paar plattige Stufen (II-III). Danach wird das Gelaende flacher. Nach dem Vorgipfel (3150 m) fuehrt ein breiter Blockgrat leicht zum hoechsten Punkt.

Sehr schoene, kaum je begangene Grattour. Orientierung ist stellenweise nicht ganz einfach (keine Steigspuren, Steinmaenner etc.). Der Grat ist nicht sonderlich schwierig, aber mit fast 1200 Hm sehr lang und durchgehend ausgesetzt.

Abstieg ueber die Reste des Rotgratfernes und den Lisenser Ferner (Spalten!), dann auf markiertem Weg nach Lisens. Oder durch die Rinne unter dem Rotgratferner und steil direkt nach Lisens (schwache Steigspuren, unangenehme Gletscherschliffe).


Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Traumverhaeltnisse, alles trocken bis zum Vorgipfel (3150 m). Danach noch duenne Firnauflage.

Schließen