Basisfakten zu der Route Nr.: 1173
...eingetragen durch: oeg

Region:   Bayerische Voralpen
Tour:   Wandern
Gipfel / Ziel:   Wildalpjoch - Kesselwand - Wendelstein
Höhe:   1838 m
Ausgangspunkt:   Sudelfeld
Endpunkt:   Sudelfeld
Datum:   10.04.2011
Personenanzahl:  2

Wildalpjoch - Kesselwand - Wendelstein - Wildalpjoch
Wildalpjoch - Kesselwand - Wendelstein - Kesselwand
Wildalpjoch - Kesselwand - Wendelstein - Wendelstein
Wildalpjoch Kesselwand Wendelstein


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Vom unteren Sudelfeld nach links an der Jungendherberge vorbei der Beschilderung Wendelstein folgen. Man umquert einen kleinen Hügel. Danach breite Scharte. Hier nach rechts hinauf zum Fahrweg zur Lacheralm. Nun immer am bezeichneten Weg hinauf zum Grat und nach rechts über ein paar kurze Schrofenstufen zum Wildalpjoch, 1720m. Am Grat zurück und weiter in Richtung Wendelstein. Man passiert eine etwas erdige Rinne (Drahtseil). Dann am Grat weiter zur breiten Scharte zwischen Lacherspitze und Kesselwand. Nach rechts kurz abwärts in Richtung Soinalm. Dann gleich nach links auf schmalem Pfad untern den Abbrüchen der Kesselwand vorbei, bis man nach links durch eine steile Rinne hinauf zum Gipfel steigen kann. Vom Kreuz nach rechts zum höchsten Punkt (1718m) über eine schmale und ausgesetzte Felsstufe (II). Zurück zur Rinne, dann nach links in Richtung Soinwand queren (Wegspuren). Leicht hinauf zu dieser. Am Beginn des breiten Gratrückens zweigt nach links ein Serpentinenweg hinunter zur Zeller Scharte ab. Von der Zeller Scharte auf gutem Weg zum Wendelsteinhaus und auf dem Panoramweg zum Gipfel.

Abstieg zurück zum unteren Sudelfeld wahlweise über Zeller Scharte oder die Südwestseite.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Noch einige Schneereste. Etwas mühsam in der Rinne zur Kesselwand und auch im Anstieg von der Zeller Scharte zum Wendelsteinhaus. Abstieg über Südwestseite schneefrei.

Schließen