Basisfakten zu der Route Nr.: 122
...eingetragen durch: oeg

Region:   Ötztaler Alpen
Tour:   Hochtour
Gipfel / Ziel:   Granatenkogel
Höhe:   3319 m
Ausgangspunkt:   Obergurgl
Endpunkt:   Obergurgl
Datum:   15.07.2003
Personenanzahl:  2

Granatenkogel - Granatenkogel vom Ferwalltal
Granatenkogel - Hoher First vom Granatenkogel
Granatenkogel vom Ferwalltal Hoher First vom Granatenkogel


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von Obergurgl durchs Ferwalltal zur Zunge des östlichen Ferwallferners. Der (im Aufstiegssinn) rechte Gletscherarm, der i.d.R. für den Anstieg genutzt wurde, existiert nicht mehr. Gletscherschliffplatten, loses Geröll und Steinschlag lassen diese Route wenig ratsam erscheinen. Über den linken Gletscheram (Spalten) bis unter die Scharte 3016 m. Die Rinne ist enorm steinschlaggefährdet und daher kaum mehr begehbar. Weiter links über eine steile Eisflanke (ca. 45 Grad) unter die Felsen des NW-Grates. Der Übertritt in die Felsen ist heikel. Der NW-Grat selbst ist leicht bis zum Vorgipfel 3304 m. Der Übergang zum Hauptgipfel (I-II) ist brüchig, bei entsprechender Vorsicht aber gut machbar.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Schönes Wetter. Der Gletscher war völlig blank. Die Eisflanke unter dem NW-Grat unangenehm wegen dem schmierigen schwarzen Glimmersand. Die Route ist zur Zeit leider nicht empfehlenswert.

Schließen