Basisfakten zu der Route Nr.: 122
...eingetragen durch: oeg

Region:   ├ľtztaler Alpen
Tour:   Hochtour
Gipfel / Ziel:   Granatenkogel
Höhe:   3319 m
Ausgangspunkt:   Obergurgl
Endpunkt:   Obergurgl
Datum:   15.07.2003
Personenanzahl:  2

Granatenkogel - Granatenkogel vom Ferwalltal
Granatenkogel - Hoher First vom Granatenkogel
Granatenkogel vom Ferwalltal Hoher First vom Granatenkogel


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von Obergurgl durchs Ferwalltal zur Zunge des ├Âstlichen Ferwallferners. Der (im Aufstiegssinn) rechte Gletscherarm, der i.d.R. f├╝r den Anstieg genutzt wurde, existiert nicht mehr. Gletscherschliffplatten, loses Ger├Âll und Steinschlag lassen diese Route wenig ratsam erscheinen. ├ťber den linken Gletscheram (Spalten) bis unter die Scharte 3016 m. Die Rinne ist enorm steinschlaggef├Ąhrdet und daher kaum mehr begehbar. Weiter links ├╝ber eine steile Eisflanke (ca. 45 Grad) unter die Felsen des NW-Grates. Der ├ťbertritt in die Felsen ist heikel. Der NW-Grat selbst ist leicht bis zum Vorgipfel 3304 m. Der ├ťbergang zum Hauptgipfel (I-II) ist br├╝chig, bei entsprechender Vorsicht aber gut machbar.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Sch├Ânes Wetter. Der Gletscher war v├Âllig blank. Die Eisflanke unter dem NW-Grat unangenehm wegen dem schmierigen schwarzen Glimmersand. Die Route ist zur Zeit leider nicht empfehlenswert.

Schließen