Basisfakten zu der Route Nr.: 170
...eingetragen durch: oeg

Region:   Stubaier Alpen
Tour:   Skitour
Gipfel / Ziel:   Wilde Leck ├╝ber S├╝dwand
Höhe:   3361 m
Ausgangspunkt:   Gries im ├ľtztal
Endpunkt:   Gries im ├ľtztal
Datum:   28.04.2004
Personenanzahl:  1

Wilde Leck ├╝ber S├╝dwand - Am Gipfel
Wilde Leck ├╝ber S├╝dwand - Tiefblick zum Ostgrat
Wilde Leck ├╝ber S├╝dwand - R├╝ckblick zur S├╝dwand
Am Gipfel Tiefblick zum Ostgrat R├╝ckblick zur S├╝dwand


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von Gries im ├ľtztal (1559m) auf dem Fahrweg zur Amberger H├╝tte (2133 m). ├ťber den ebenen Boden zu einer kurzen Steilstufe und im flachen Tal weiter bis zum Sulztalferner. In m├Ą├čiger Steigung aufw├Ąrts, bis von rechts der Wilde-Leck-Ferner einm├╝ndet. ├ťber eine kurze Steilstufe in den oberen Gletscherboden. Einstieg in Fallinie des auff├Ąlligen Zackens im Ostgrat. Oberhalb gro├čer Block mit rotem Punkt. Die Route durch die S├╝dwand ist mit roten Punkten und Pfeilen markiert (sofern nicht unter Schnee!) und f├╝hrt zun├Ąchst ├╝ber ein l├Ąngeres, von ein paar Abs├Ątzen unterbrochenes Band von rechts nach links aufw├Ąrts (II). An einer gro├čen Plattenflucht nach rechts und kurz im Zickzack nach oben (I+, ab hier waren die Markierungen nicht mehr sichtbar). Wieder nach links hoch bis zu einer schwach ausgepr├Ągten Rippe (plattiger Fels II+), die schr├Ąg nach rechts unter den obersten Ostgrat f├╝hrt. Ca. 30 m vor dem Grat Linksquerung in eine kurze Rinne, die zu den Ausstiegsfelsen (15 m, III-) f├╝hrt . Danach in wenigen Schritten (Achtung W├Ąchte!) zum h├Âchsten Punkt.

Kombinierte Ski-/Klettertour (II-III) auf einen formsch├Ânen Berg. Sehr fr├╝her Aufbruch n├Âtig, da der Schnee auf den B├Ąndern ab Beginn der Sonneneinstrahlung sehr schnell durchfeuchtet, und die objektive Gefahr von kleinen Nassschnee-Rutschen dann zu beachten ist. Von der Empfehlung im Skif├╝hrer "Stubaier Alpen", den Berg als Tagestour mit Lifthilfe vom Stubaier Gletscher-Skigebiet aus anzugehen, kann schon aus diesem Grund nur Abstand genommen werden!

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

F├Âhn-Lage, windig. Einiger, oft bis zum Untergrund durchfeuchteter Schnee auf den B├Ąndern. Felsen am Morgen zum Teil vereist. An mehreren plattigen Stufen d├╝nne (ca.10 cm), nicht belastbare Eisauflagen - mussten abgschlagen oder umgangen werden (III). ├ťbergang in die letzte Rinne vor den Ausstiegsfelsen war unangenehm (kleine W├Ąchte).

Guter Firn am Wilde-Leck-Ferner, am Sulztal-Ferner und im weiteren Verlauf bis zur Amberger H├╝tte.

Schließen