Basisfakten zu der Route Nr.: 333
...eingetragen durch: oeg

Region:   Stubaier Alpen
Tour:   Skitour
Gipfel / Ziel:   Larstigspitze
Höhe:   3173 m
Ausgangspunkt:   Niederthai
Endpunkt:   Niederthai
Datum:   12.02.2008
Personenanzahl:  1

Larstigspitze - Larstigspitze von Südwesten
Larstigspitze - Larstigspitze - Gipfelbereich
Larstigspitze - Blick vom Gipfel in die Stubaier Alpen
Larstigspitze von Südwesten Larstigspitze - Gipfelbereich Blick vom Gipfel in die Stubaier Alpen


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von Niederthai (1535m) auf i.d.R. gebahntem Fahrweg zur Guben-Schweinfurther Hütte (2034m). Durch das sehr flache Zwieselbachtal, nur bei den letzten Kehren etwas steiler, hinauf zum Zwieselbachjoch (2870m). Der hier ansetzende Südostgrat kann ganz begangen werden (langwierig, je nach Verhältnissen heikel wegen der zahlreichen Wechten). Der im Winter bessere Weg führt über die Südflanke und den oberen Südostgrat: Vom Zwieselbachjoch unter dem Südostgrat in Richtung Larstigscharte queren (Achtung: hinter dem Zwieselbachjoch oft heimtückisches Schneebrett - besser in kleinem Linksbogen umgehen). Man steigt über die immer steiler (bis ca. 40 Grad) werdende Südflanke in Gipfelfallinie bis zum Beginn der Felsen an. Spätestens hier Skidepot. Man quert nun unter den Felsen zu einer schmalen, exponierten Rampe, über die man den Südostgrat vor dem eigentlichen Gipfelaufbau erreicht. Nun immer direkt am Grat über schönen, (für Stubaier Verhältnisse!) relativ festen Fels (II) über einige plattige Stufen zum Vorgipfel und weiter über eine exponierte, im Winter meist schneebedeckte Plattenschneide zum Hauptgipfel.

Vorsicht wegen Lawinen in der Südflanke, insbesondere nach Neuschneefällen oder starker Erwärmung.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Sonnig, kalt, LWS 2. Südostgrat im unteren Teil wegen starker Wechtenbildung problematisch. Südflanke teils hartgepresster Schnee. Oberer Gratbereich weitgehend schneefrei. Im Zwieselbachtal überwiegend guter Pulverschnee.

Schließen