Basisfakten zu der Route Nr.: 42
...eingetragen durch: oeg

Region:   Ortler
Tour:   Hochtour
Gipfel / Ziel:   Vertainspitze NW-Grat - Hoher Angelus
Höhe:   3545 m
Ausgangspunkt:   Sulden
Endpunkt:   Sulden
Datum:   22.06.2002
Personenanzahl:  3

Vertainspitze NW-Grat - Hoher Angelus - Vertainspitze NW-Grat
Vertainspitze NW-Grat - Hoher Angelus - Vertainspitze vom Hohen Angelus
Vertainspitze NW-Grat - Hoher Angelus - Hoher Angelus (Abstieg am N-Grat)
Vertainspitze NW-Grat Vertainspitze vom Hohen Angelus Hoher Angelus (Abstieg am N-Grat)


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Anstieg auf Vertain-Spitze ├╝ber Nordwestgrat. Von den im F├╝hrer genannten Versicherungen war ausser 3 Eisenstiften und 5m Drahtseil am Einstieg und ein paar k├╝nstlichen Tritten nichts zu sehen. Markierungen sind teilweise vorhanden, aber nicht immer ganz eindeutig. Recht luftig, aussichtsreich, und solange man am Grat bleibt, ist auch recht stabiler Fels. Schl├╝sselstelle ist eine ca. 5 Meter hohe Platte (III, Markierung am oberen Ende).

Weiter ├╝ber den NO-Grat (Walterweg) zur Angelusscharte: Total br├╝chig, unsch├Ân. Der Weg (= ein paar gelbe Flecken auf mehr oder weniger lose herum liegenden Steinen) endet irgendwo im Schotter. Von dort Abstieg mit Seinschlaggefahr auf den Laaser-Ferner und Wiederaufstieg in die Angelusscharte. Der Abstieg von der Vertainspitze ├╝ber SW-Grat und Rosim-Joch mit anschlie├čender Querung des Laaser Ferners ist wohl g├╝nstiger. Auf dem Hohen Angelus (3521 m) ist man dann sehr schnell. Abstieg ├╝ber den NW-Grat (Reinstadler-Route) geht auch gut. Im unteren Teil einige (allerdings eher unn├Âtige) Versicherungen.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Es lag noch einiges an Schnee. Am NW-Grat der Vertainspitze kurz vor der Schl├╝sselstelle eine heikle noch mit Schnee bedeckte Platte. Am NO-Grat geht man alles auf der S├╝dseite. Der aufgeweichte Schnee machte hier Schwierigkeiten.

Schließen