Basisfakten zu der Route Nr.: 469
...eingetragen durch: oeg

Region:   Stubaier Alpen
Tour:   Hochtour
Gipfel / Ziel:   Hochreichkopf - Hohe Wasserfalle
Höhe:   3008 m
Ausgangspunkt:   Dortmunder Hütte
Endpunkt:   Dortmunder Hütte
Datum:   05.07.2008
Personenanzahl:  1

Hochreichkopf - Hohe Wasserfalle - Hochreichkopf vom Wechnerkogel
Hochreichkopf - Hohe Wasserfalle - Hohe Wasserfalle vom Hochreichkopf
Hochreichkopf - Hohe Wasserfalle - Hohe Wasserfalle, Südostseite, der Normalweg führt durch die linke der beiden Schneerinnen
Hochreichkopf vom Wechnerkogel Hohe Wasserfalle vom Hochreichkopf Hohe Wasserfalle, Südostseite, der Normalweg führt durch die linke der beiden Schneerinnen


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von der Dortmunder Hütte auf markiertem Steig durchs Längental in schöner, ursprünglicher Landschaft zur Niederreichscharte 2728m. Am flachen Boden, ca 2600m, Anschluss vom Wechnerkogel. Von der Scharte auf markiertem, teilweise gesicherten Steig zunächst entlang des NW-Grats später in der SW-Flanke querend (Vorsicht bei Schneelage) zur Hochreichscharte 2912m und weiter in Kehren (ebenfalls bez.) auf den Hochreichkopf 3008m. Am selben Weg zurück zur Scharte. Zur Hohen Wasserfalle umgeht man den ersten gespaltenen Block auf der Westseite. Dann immer auf der Grathöhe über zahlreiche Türmchen zum ersten Vorgipfel und weiter ebenfalls immer auf der Grathöhe über den zerscharteten Grat zum Hauptgipfel. Einem schwierigeren Block kann links ausgewichen werden. Durchgehend II, brüchig. Abstieg am markierten Normalweg durchs Lange Wannenkar in Richtung Gubener Hütte. Die Gipfelrinne ist sehr steil und brüchig. Gegenanstieg vom Langen Wannenkar zum Gaißkogel 2718m. Jenseits steiler Abstieg über Geröll und Schrofen ins Kl. Horlacher Steinkar. Dann Querung zur Längentaler Scharte 2654m mit schönem Bergsee. Abstieg ins Längental (etwas schwierige Orientierung): immer etwas links haltend zum kleineren der beiden Seen (die plattigen Stufen bleiben rechter Hand). Von hier Querung oberhalb der Abbrüche nach links und Abstieg zum Talgrund.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Teilweise sonnig, kühl, windig. Altschnee in der Gipfelrinne der Hohen Wasserfalle (Pickel, Steigeisen nötig). Ansonsten weitgehend schneefrei.

Schließen