Basisfakten zu der Route Nr.: 555
...eingetragen durch: oeg

Region:   Bayerische Voralpen
Tour:   Wandern
Gipfel / Ziel:   Kl.Traithen - Gr.Traithen - Rotwandlspitze
Höhe:   1852 m
Ausgangspunkt:   Rosengasse
Endpunkt:   Rosengasse
Datum:   30.11.2008
Personenanzahl:  11

Kl.Traithen - Gr.Traithen - Rotwandlspitze - Schrofenrinnne an der Rotwandlspitze (Foto von Bernd)
Kl.Traithen - Gr.Traithen - Rotwandlspitze - Gro├čer Traithen von der Rotwandlspitze (Foto von Bernd)
Kl.Traithen - Gr.Traithen - Rotwandlspitze - Rotwandlspitze von der Br├╝nnsteinschanze (Foto von Martin)
Schrofenrinnne an der Rotwandlspitze (Foto von Bernd) Gro├čer Traithen von der Rotwandlspitze (Foto von Bernd) Rotwandlspitze von der Br├╝nnsteinschanze (Foto von Martin)


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von der Rosengasse der Beschilderung Br├╝nnsteinhaus folgen bis zur Rosengassenalm. Hinter der Alm Abzweig nach rechts ("Traithen"). Durch z.T. sehr steiles Waldgel├Ąnde in den Sattel vor der J├Ągerwand (Vorsicht: hier gro├če Lawinengefahr v.a. nach Neuschnee und starker Erw├Ąrmung). Weiter Richtung J├Ągerwand durch Wald queren bis zu einem flachen Hochmoor. Zuletzt wieder steiler zum Sattel zwischen Kleinem und Gro├čem Traithen. Von hier kurzer Abstecher zum Kleinen Traithen 1722m.

Vom Sattel durch steiles Latschengel├Ąnde etwas m├╝hsam auf den Gro├čen Traithen. Weiter immer am Grat entlang ├╝ber das Unterberger Joch zum Steilner Joch 1747m.

Nun s├╝dseitig durch Latschengassen hinab. Bald links haltend in die bewaldete S├╝dflanke des nach Norden steil abfallenden Steilner Grats. Man bleibt in Gratn├Ąhe in der S├╝dseite bis der Grat breit und flach wird. Noch ein kurzes St├╝ck am Grat entlang bis man nach links ├╝ber freies Wiesengel├Ąnde in den Talboden vor der Rotwandlspitze absteigen kann. Man erreicht direkt den markierten Abzweig zur Seelacher Alm. Diesem Weg folgen bis zum n├Ąchsten Sattel, dann nach rechts ├╝ber Wiesen genau auf den Gipfel der Rotwandlspitze (1588m) zu, zuletzt durch dichten Wald zu den Gipfelfelsen. Nun zwei M├Âglichkeiten:

a) Leicht links halten ├╝ber br├╝chige Felsen (I) zum steilen Aufschwung. Wieder links halten auf schmalem, grasigen Band zu einer Kamin-artigen Verschneidung in der Nordseite. Hier hoch (II+) und auf schmalem Gesimse (II+) ├╝ber eine Platte zur Scharte vor dem letzten Gipfelzacken (man kann auch direkt dem Grat folgen, der aber sonnseitig sehr br├Âselig ist). Links oder rechts an einem Felsblock vorbei (II-) zum h├Âchsten Punkt. Nur bei trockenen Verh├Ąltnissen!

b) Unter den Gipfelfelsen nach rechts (s├╝dseitig) queren, bis zu einer Schrofenrinne, die direkt zur erw├Ąhnten Scharte vor dem Gipfelzacken f├╝hrt (kurze felsige Unterbrechung, II-). Weiter wie oben. F├╝r den Abstieg ist diese Route vorzuziehen.

Vom Wald unter den Gipfelfelsen kann man leicht zur Br├╝nnsteinschanze 1547m hin├╝berqueren. Abstieg dann ├╝ber Wiesen zur Seelacher Alm, einen R├╝cken ├╝berquerend zur Baumoos Alm und weiter am bez. Weg mit noch einigen kurzen Gegenanstiegen zur Rosengasse


Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Sonnig. Teilweise starker F├Âhnwind. Schneeh├Âhe ca. 30cm. In den Kammlagen zum Teil deutlich mehr. Schrofenrinne an der Rotwandlspitze aper (nordseitig alles vereist).

Schließen