Basisfakten zu der Route Nr.: 667
...eingetragen durch: oeg

Region:   Stubaier Alpen
Tour:   Skitour
Gipfel / Ziel:   Gro├čer Gaislehnkogel
Höhe:   3216 m
Ausgangspunkt:   Gries im ├ľtztal
Endpunkt:   Gries im ├ľtztal
Datum:   11.04.2009
Personenanzahl:  1

Gro├čer Gaislehnkogel - Sonnenaufgang auf dem Gaislehnkogel mit Blick zum Kaunergrat. Im Vordergrund der westl. Vorgipfel.
Gro├čer Gaislehnkogel - Die steile Flanke zum Gipfelgrat
Gro├čer Gaislehnkogel - Gro├čer Gaislehnkogel vom Bachfallenferner
Sonnenaufgang auf dem Gaislehnkogel mit Blick zum Kaunergrat. Im Vordergrund der westl. Vorgipfel. Die steile Flanke zum Gipfelgrat Gro├čer Gaislehnkogel vom Bachfallenferner


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von Gries ins Sulztal bis kurz vor die Amberger H├╝tte. Vor der letzten Br├╝cke f├╝hrt eine enge und sehr steile Bachschlucht hinauf ins Schrankar (im unteren Teil oft heikel wg. Wassereisbildung, Achtung auch wg. Lawinen in diesem Bereich). Nach der Steilstufe h├Ąlt man sich links und erreicht nach mehreren flachen B├Âden den Talschluss, wo sich das Kar verzweigt. Hier links und in der N├Ąhe des Gaislehnkogel Ostgrats bis unter die Gaislehnscharte. Links von einer ausgepr├Ągten Felsrippe erreicht man ├╝ber sehr steile felsdurchsetzte H├Ąnge (> 40 Grad) den Nordostgrat. Nun dem Grat folgen oder (je nach Schneelage g├╝nstiger) etwas links unterhalb des Grats bis an den Gipfelkopf, der ├╝ber zwei kurze Felsstufen (I-II) erklommen wird (man erreicht den etwas h├Âheren Ostgipfel). Im ganzen Gipfelbereich lawinengef├Ąhrdet, da die Route ├╝ber sehr steile Osth├Ąnge f├╝hrt. Selten begangen. Das Schrankar bietet eine sehr eindr├╝ckliche und wilde Landschaft.

Abfahrt auf dem selben Weg oder die Gaislehnscharte zum Bachfallenferner ├╝berschreiten (kurze, steile Schneerinne, im Sommer Drahtseilversicherung, die aber im Winter i.d.R. tief unterm Schnee liegt) und ├╝ber die Winnebachseeh├╝tte zur├╝ck nach Gries.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Sonnig, sehr warm. Fr├╝her Aufbruch obligatorisch, da der Gipfelbereich sonst zu gef├Ąhrlich wird. Am Bachfallenferner z.T. noch Pulver, sp├Ąter harschig, unten Firn. Talabfahrt von der Winnebachseeh├╝tte nach Gries grausig und durch viele Lawinenfelder erschwert.

Schließen