Basisfakten zu der Route Nr.: 62
...eingetragen durch: oeg

Region:   ├ľtztaler Alpen
Tour:   Hochtour
Gipfel / Ziel:   Granatenkogel
Höhe:   3319 m
Ausgangspunkt:   Obergurgl
Endpunkt:   Obergurgl
Datum:   13.10.2001
Personenanzahl:  1


Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von der Talstation der Festkogelbahn folgt man dem markierten Weg ins Ferwalltal an einer ehemaligen Zollh├╝tte vorbei, bis man auf ca. 2700 m nach rechts abbiegt. ├ťber Ger├Âll und Schnee erreicht man zuletzt recht steil die Scharte 3016 m im NW-Grat des Granatenkogels. Den ├Âstlichen Ferwallferner ber├╝hrt man nur im obersten Teil (kleine Randkluft). Am Schlusshang Achtung auf Steinschlag von den rechten Felsen. Zun├Ąchst auf der SW-Seite, dann direkt am Grat zum Vorgipfel 3304 m. Der ├ťbergang zum Hauptgipfel ist leicht (I-II), aber enorm br├╝chig.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Die Schneegrenze lag bei 2700 m - guter Trittschnee.

Ich bin um 5 Uhr morgens in Obergurgl angekommen. In's Parkhaus fahren durfte man nicht - wegen Nachtfahrverbot bis 8 Uhr. Am Parkplatz der Festkogelbahn am Ortseingang Nachtparkverbot bis 8 Uhr. Fazit: vor 8 Uhr kann man in Obergurgl legalerweise nicht zur Tour aufbrechen, was f├╝r die Tagesunternehmungen definitiv zu sp├Ąt ist.

Schließen